Osteuropäische Frauen suchen Partner im Westen: Vorurteile und die wahren Gründe

Wer heute überlegt, die Dienste einer Partnervermittlung in Anspruch zu nehmen und auf diesem Weg Kontakt zu Frauen aus osteuropäischen Ländern wie Polen, Russland, Rumänien oder der Ukraine sucht, sieht sich oft mit Aussagen konfrontiert, die bei genauer Betrachtung jeden wahren Hintergrund verloren haben. Oft bleibt unbeachtet, dass für jedes der genannten Länder andere Argumente stichhaltig sind und aus dem einst homogenen Gefüge des Ostblocks Staaten entstanden sind, deren Entwicklung gegensätzlicher nicht sein könnte.

So ist zum Beispiel seit dem Beitritt Polens zu Europäischen Union den althergebrachten Vorurteilen über Frauen aus Osteuropa auf Partnersuche im Westen der Boden entzogen: Weder suchen die Frauen aus Polen die Staatsbürgerschaft mit einem Deutschen, noch drängt sie die wirtschaftliche Hoffnungslosigkeit aus ihrer Heimat. Der wahre Grund für die Suche nach einem Ehepartner, festen Freund oder Lebensgefährten ist in der Vielzahl aller Fälle ein recht romantischer: Polnische Mädchen suchen Liebe und wünschen sich die Gründung einer eigenen Familie.

Aus der polnischen Tradition heraus wählen viele auch junge Frauen die traditionelle Rolle und sind daher in Berufen wie Krankenschwester oder Lehrerin über den größten Teil des Tages in Beruf gebunden. Die Gelegenheiten, einen passenden Mann kennen zu lernen, sind rar gesät. Dazu kommt, dass die gute Ausbildung wirtschaftlich Unabhängigkeit sichert und die Auswahl des Partners daher nicht nur vom Versorgungsgedanken getrieben ist.

Binationale Ehen wie zu Beispiel die Verbindung von Deutschen und Polinnen sind gemäß einer Untersuchung des “Verbandes binationaler Familien und Partnerschaften” aus dem Jahr 2004 im Vormarsch. Bereits bei 14 Prozent aller in Deutschland geschlossenen Ehen stammen entweder die Braut oder der Bräutigam aus dem Ausland.

Polinnen stellen hierbei die größte Gruppe, gefolgt von Thailänderinnen. Ehen mit Partnerinnen aus dem Ausland (meist Osteuropa und Asien) sind im Allgemeinen nicht haltbarer, aber auch hier gibt es Unterschiede innerhalb der Nationen. Die Gesamt-Scheidungsquote in Deutschland beträgt rund 52 Prozent – deutsch-polnische Ehen sind allerdings beinahe doppelt so stabil. Auch hier erweist sich der hohe Wert, den Polinnen einer soliden Partnerschaft entgegenbringen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s